Flat-Retriever.de
Erst wenn man einen Hund an seiner Seite hat, wird man Dinge sehen, die einem sonst ewig verborgen geblieben wären !
Wenn ein Hund Einzug gehalten hat, dann ist man mit einer Fülle von Pflichten konfrontiert.
Im Zweifel weiß man dies gar nicht.

Es fängt schon damit an, dass der Neuankömmling gechipt ist. Logisch!
Innerhalb von 3 Monaten hat man selbstverständlich seinen Vierbeiner steuerlich angemeldet und
natürlich auch versichert!

Das sind die Grunddinge die jeder weiß, aber.....

Das man bei einem reinem Spaziergang am Feld von Bauern nebenan zu 90% eine Ordnungswidrigkeit begeht bzw. vielleicht noch schlimmer, ist eigentlich niemandem richtig bewußt.

Hierzu tragen die ganzen Gesetze bei, die niemand kennt.
Waldgesetz, Jagdgesetz und andere Verordnungen.
Aber Unwissenheit schützt ja bekanntlich nicht vor Strafe.

Keiner von uns hat alle Gesetze im Kopf, muss man auch nicht.
Es hilft, sich bewußt zu sein, dass man mit seinem Hund nicht immer alles darf, wenn kein Verbotsschild vorhanden ist.
Es hat sich bewährt eher zurückhaltend und einsichtig zu sein, die meisten Bauern, Jäger, Förster etc. sind,
wenn man mit ihnen redet richtig nett und wenn sich dann noch der eigene Hund von der besten Seite zeigt...
hat man bei den nächsten Spaziergängen einige Freiheiten

Anbei Links zu den jeweiligen Jagd- und Waldgesetzen der einzelnen Länder.
Sowie von Hundegesetze.de. Dort findet man weiterführende Links
© 2006 - 2017 H.Beißel - www.flat-retriever.de - Impressum